*
Schneller und billiger – wäre dies in Deutschland überhaupt denkbar?

Wir haben erst kürzlich wieder gehört, dass im Projekt „Stuttgart-21“ mit weiteren Verzögerungen und dementsprechend auch mit Verteuerungen gerechnet werden muss. Hierbei sollen wieder die Brandschutzauflagen als Preistreiber benannt worden sein. Für Großprojekte in Deutschland gibt es offenbar nur eine Richtung, in der sie sich entwickeln können: Sie werden später beendet und sie werden vor allem erheblich teurer als ursprünglich geplant. Wir haben uns inzwischen an solche Nachrichten gewöhnt! 

Für diese Feststellung gibt es viele Beispiele von Großprojekten aus Deutschland. Stellvertretend für viele seien hier nur der Flughafen BER bei Berlin, die Elbphilharmonie in Hamburg und der Bahnhof sowie die Tunnelstrecke Stuttgart-21 genannt. 

Doch halt, da erschrickt uns eine Nachricht, die dieser Entwicklung entgegensteht: Das größte Tunnelbauprojekt der Welt! – Es wurde früher als geplant fertig, ja es wurde sogar billiger als ursprünglich geplant fertig! Ist da etwas schief gegangen, hat da jemand nicht aufgepasst oder was ist dabei falsch gelaufen? Die Nachricht ist schnell wieder richtig eingestuft: Dieses Projekt war kein Großprojekt in Deutschland, sondern in der Schweiz – jetzt ist die Welt wieder in Ordnung!

Warum schaffen es die Projektmanager in Deutschland nicht, Großprojekte so durchzuführen, wie es die Meister aus der Schweiz vorgemacht haben? Es stellt sich die Frage, ob sie dazu nicht in der Lage sind, oder ob die in Deutschland bestehende Projektkultur oder die Projektumwelt dies verhindert. Es wäre interessant, die Ergebnisse einer entsprechenden Untersuchung zur Projektumwelt und zur Projektkultur in Deutschland zu lesen. Wann wird es eine solche Untersuchung geben und werden die Ergebnisse dazu auch publiziert?

(von Dr. Peter Brinnel)

Facebook Twitter LinkedIn Xing
Kommentar 0
Startseite-Block-01
blockHeaderEditIcon

Das Leben ist spannender als ein Krimi!

Für alle, die gerne mit Anderen auf dem Wege sind, habe ich den Pilgerwege Verlag ins Leben gerufen. Meine Autorinnen und Autoren möchten Sie an ihren Lebens-Erfahrungen teilhaben lassen, indem sie die Tipps, die ihnen „auf ihrem (Lebens-)Weg“ geholfen haben, an Sie weiterreichen.

 Hier finden Sie nicht nur Wanderführer, sondern alle Themen, bei denen Menschen „auf dem Wege“ sind, also auch Biografien, Ratgeber und Finanzthemen.

Einzige Bedingung: die Texte müssen zum Nachdenken anregen und das persönliche Leben der Leser bereichern. Wir greifen gesellschaftliche Themen auf und stellen Lösungsansätze zur Diskussion. Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen! 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Kein Problem. Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, mit der Sie sich registriert haben.